Montag, 25. Juni 2012

Rezension [Graphic Novel] // Eoin Colfer - Artemis Fowl: Der Comic von SINA

Folgende Links kennzeichnen wir gemäß
§ 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
Quelle: Carlsen
Wie soll man Artemis Fowl beschreiben? 12 Jahre alt, hochnäsig, intelligent, eitel, elegant und vor allem stur.
Wenn er etwas will, setzt er dies auch durch. Mithilfe seines Butlers namens Butler gelingt es Artemis Fowl, das Buch der Elfen in seinen Besitz zu bekommen und tatsächlich auch eine Elfe gefangen zu nehmen. Nun erpresst er das unterirdische Volk, damit er seine Familie vor dem Ruin retten kann.
Doch er hat nicht mit dem starken Willen der gefangenen Elfe namens Holly Short gerechnet und schon gar nicht mit den technischen Wunderwaffen der Zentralen Untergrundpolizei, kurz ZUP.
So muss sich Artemis mit einem Zwerg, einem Troll und dann auch noch mit einer Blauspülung rumschlagen.

Die Graphic Novel hat mich in ihren Bann geschlagen. Die etwas düsteren Zeichnungen sind sehr aussagekräftig und lassen die Geschichte, die ich vorher nur aus dem Buch kannte, für mich noch lebendiger werden.

Die Figuren hatte ich mir in meinem Kopf beim Lesen des Buches nicht so vorgestellt, nur Artemis hatte eine gewisse Ähnlichkeit.
Aber so habe ich jetzt von jedem ein konkretes Bild.

Es wurden fast die selben Gespräche, wie aus dem Buch übernommen. Nichts unwichtiges wurde weggelassen.

Fazit:
Durch die düsteren Zeichnungen würde ich diese Graphic Novel erst Kindern ab 12 Jahren empfehlen. Sehr gelungen.

Ich vergebe 10 von 10 Punkten.

Verlag: Carlsen
erschienen: 2008
Seiten: 112
ISBN: 978-3-551-35778-6

s. a. Colfer, Eoin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen