Donnerstag, 15. November 2012

Nancy Atherton - Tante Dimity und die unheilvolle Insel (Band 11) von SINA

Lori und ihre Familie erhalten Todesdrohungen. Sie flüchtet mit den Kindern auf eine abgelegene Insel vor der schottischen Küste. Doch es ist klar, dass Lori nicht lange ohne ein Abenteuer auskommt. Denn ein menschlicher Schädel wird an der Küste angeschwemmt und Lori stürzt sich gleich in die Ermittlungen.

Als ich den Klappentext las, war ich überrascht: Welcher Idiot will denn Lori und ihre Familie umbringen? Die sind doch viel zu liebenswert....
Aber es kann halt nicht immer alles "heile Welt" sein. Und das ist auch gut so.

Nebenbei wird noch ein Rätsel gelöst. Die Theorie, dass alle Inselbewohner mit Drogen handeln, finde ich nicht so gelungen. Die Wahrheit ist mir dann schon lieber.

Und hier sieht man auch schön: Lori verteidigt ihre Kinder wie eine Löwin. Sie ist Mutter aus vollem Herzen und lässt nichts an ihre Familie herankommen.

Manches ist zwar weit hergeholt und hat auch nicht so die richtige Auflösung am Ende, trotzdem wurde man wieder gut unterhalten.

Hier ist das Cover erwähnenswert. Einfach zuckersüß, wie Reginald bei der Sandburg sitzt.

Fazit:
Ein nicht so guter Teil der Reihe, aber auch lesenwert.

Ich vergebe 7 von 10 Punkten.

© sina frambach

Verlag: derclub
erschienen: 2006
Seiten: 332

Quelle: derclub
 s. a. Bibliografie: Nancy Atherton

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen