Mittwoch, 14. November 2012

Nancy Atherton - Tante Dimity und der verschwiegene Verdacht (Band 02) von Sina

Emma ist keine Schönheit und leicht übergewichtig. Ihr Freund verlässt sie wegen einer Jüngeren und auch sonst ist Emmas Leben nicht gerade ein Höhenflug. Als sie jedoch die Chance bekommt, auf einem alten Schloss Urlaub zu machen, ahnt sie nicht, was das Schicksal für sie bereit erhält. Und Tante Dimity hat natürlich auch wieder ihre Finger im Spiel, um dem Leben von Emma etwas auf die Sprünge zu helfen.

Es herrscht immer noch Uneinigkeit, ob dieses Buch der erste Teil der Reihe ist oder "Tante Dimity und das geheimnisvolle Erbe". Fakt ist, dass dieses Buch vor "...das geheimnisvolle Erbe" spielt, jedoch danach geschrieben wurde.
Die Autorin ist nur davon überzeugt worden, danach weiter von Lori zu schreiben und nicht von verschiedenen Einwohnern von Finch.

Man kann sich also selbst überlegen, ob man diesen oder "...das geheimnsivolle Erbe" zuerst liest. Es tut der Reihe keinen Abbruch. Nur fällt es dadurch aus dem Rahmen, dass es nicht um Lori geht, wie in allen anderen Büchern, sondern um Emma, die später Loris beste Freundin ist.

Aber auch hier lernt man wieder sympathische Charaktere kennen und wird in ein Geheimnis hineingezogen, bei welchem man bibbert, ob es gelöst wird. Spannung ist also garantiert.

Nancy Atherton's Schreibstil ist wunderschön. Mit kleinen Details schmückt sie die Geschichte aus und so hat man ein gutes Kopfkino. Ebenso fließen einige sarkastische Bemerkungen ein, so dass man immer wieder schmunzeln muss.

Fazit:
Ein etwas anderer zweiter Teil, aber nicht minder schön!

Ich vergebe 9 von 10 Punkten.

© sina frambach

Verlag: derclub
Seiten: 350
erschienen: 1994


Quelle: derclub

 s. a. Bibliografie: Nancy Atherton


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen