Donnerstag, 15. November 2012

Nancy Atherton - Tante Dimity und die Dorfhexe (Band 17) von SINA


Ins beschauliche Dörfchen Finch kommt eine neue Attraktion: eine neue Bürgerin hat ein Cottage gekauft und natürlich sind alle mächtig interessiert, um wen es sich da handelt. Auch Lori, die sich von der Neugier hat anstecken lassen, ist vor Ort, um den Umzug live und in Farbe zu beobachten. Als sich dann jedoch herausstellt, dass die "Neue" im Dorf eine berühmte Malerin ist, hält Lori es nicht zu Hause aus und stellt sich gleich bei Mrs. Thistle vor. Und schon ist Lori verstrickt in ein Geheimnis, dass im 17. Jahrhundert begann: denn eine Hexe treibt ihr Unwesen.

Ein neuer Tante-Dimity-Band und für mich mit Abstand der bisher bBste der Reihe. Denn man lernt einiges über die Hexenverfolgung und über die Geschichte Finch's.

Wie immer war ich begeistert von der Geschichte, die sich die Autorin ausgedacht hat. Diesmal sind alle Einwohner Finch's in die Geschichte involviert und jeder hat seine kleine Aufgabe. Insbesondere Lori's Ehemann, der meiner Meinung nach in den vorherigen Bänden zu kurz kam, hat nun eine größere Rolle übernommen.

Auch wurde wieder eine kleine Liebesgeschichte eingebaut, hier möchte ich aber nicht näher drauf eingehen, weil diese wahrscheinlich im nächsten Band weiter ausgebaut wird bzw. ich hoffe das dies das Haupthema des neuen Buches wird.

Lori wird diesmal sehr emotional beschrieben und auch die anderen Einwohner haben teilweise sehr zu schlucken ob der Geschichte, die sich in ihrem Dorf zugetragen hat. Aber gerade dies hat für mich den besonderen Reiz ausgemacht und ich habe das Buch regelrecht verschlungen.

Fazit:
Eine wunderschöne Story rund um Finch und die Geschichte des Dorfes. 

Ich vergebe 10 von 10 Punkten.

© sina frambach

Verlag: derclub
erschienen: 2012
Seiten: 351

Quelle: derclub
s. a. Bibliografie: Nancy Atherton

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen