Freitag, 2. November 2012

Vina Jackson - 80 Days: Die Farbe der Lust von SONJA

INHALT:
Summer ist Violistin durch und durch. Für sie ist Musik erotisch und sie kann ohne ihre Geige nicht leben. Nachdem sie ihre fade Beziehung beendet hat, musiziert sie sich in einer U-Bahn den Frust von der Seele: Vivaldi.
Von diese zarten Tönen angelockt, beginnt Dominik sich für Summer zu interessieren. Durch eine Rauferei wird Summers Geige zerstört. Als Dominik dies erfährt, macht er Summer ein Angebot, dass sie nicht ablehnen kann.

FAZIT:
Der Verlag macht für dieses Buch gezielt Werbung, um die Leser von Shades of Grey anzulocken. Den ersten Teil "Geheimes Verlangen" hatte ich ja lediglich mit 7 von 10 Punkten rezensiert, so dass ich skeptisch an dieses Buch heranging. 

Die Aufmachung mit dem Hochglanzcover und den Blüten finde ich sehr schön. Leider hat die Folie des Hochglanzeinbandes trotz vorsichtigem Lesen bei mir an den Kanten sehr gelitten. Vermutlich darf man sich zukünftig mit Blüten auf Covern nicht mehr in der Öffentlichkeit blicken lassen, da man nur noch schlüpfrig angegrinst wird.

Der Schreibstil des Autorenduos, dass leider nicht namentlich bekannt ist und hinter dem Pseudonym Vina Jackson steckt, hat mir sehr gut gefallen. Summers Gefühle bezüglich der Musik sind sehr schön dargestellt. Die Geschichte hat im ersten Drittel eine sanfte Erotiknote, die sich "von leicht roten Ohren zu knallrotem Kopf steigert".

Während die Protagonistin in Shades of Grey unerfahren und leicht zu beeinflussen ist, hat Summer selbst schon diverse Erfahrungen und bezeichnet sich selbst als Schlampe. Lediglich der Ausflug in den SM-Bereich ist ihr neu und entwickelt ihren Reiz. Das Buch ist für mich definitiv erwachsener und aufgrund des Schreibstils hochwertiger als Shades of Grey. (Man sollte vielleicht noch FSK 18 vermerken :) )

Ich vergebe daher 10 von 10 Punkten und freue mich auf die Fortsetzungen.


Verlag: carl's books
erschienen: 2012
Seiten: 368
ISBN: 978-3570585221



Quelle: carl's books

1 Kommentar:

  1. Ich hab meiner Freundin von dem Buch erzählt, weil sie so traurig war, das sie alle 3 SoG Bücher schon durch hatte. Da meinte sie, soll ich ihr dieses zum Geburtstag schenken....und was macht sie? Kaum das wir in der Buchhandlung waren, kauft sie sich es doch selber :-D So eine Trulla ;-)

    Vieleicht sollte ich doch mal eines der Bucher lesen :-)

    AntwortenLöschen