Donnerstag, 21. März 2013

Special: Michelle Raven: Dyson-Einführung

© Michelle Raven

Michaela Rabe (alias Michelle Raven) ist inzwischen aus der Buchhandlung nicht mehr wegzudenken. Eine Vielzahl an Romen und auch Reihen stapeln sich im Sortiment. Im März 2013 erscheint die Dyson-Dilogie und kleeblatts-bücherblog hat bei der Autorin nachgefragt, was es mit den Dysons auf sich hat:


Was passiert ...

... wenn eine Paläontologin bei einer Ausgrabung viel mehr ausgräbt, als ihr eigentlich lieb ist und sich der vermeintlich Tote dann auch noch als quicklebendig herausstellt?

In dieser unangenehmen Situation befindet sich Samantha ‘Sam’ Dyson in ‚Eine unheilvolle Begegnung’, als sie auf dem Colorado Plateau im Südwesten der USA nach Fossilien gräbt. Die Antwort: Ganz klar, sie buddelt ihn trotzdem aus. Natürlich ahnt sie nichts davon, dass sie damit nicht nur sich selbst, sondern auch die Menschen in ihrer Umgebung in Gefahr bringt, aber das hätte sie sowieso nicht aufgehalten.

Als Handlungsort habe ich den heißen, trockenen Südwesten gewählt, und dazu eine Heldin, die in eine Situation gerät, die völlig jenseits ihrer bisherigen Erfahrungen liegt. Zuzusehen wie sie sich durchkämpft, dabei auch noch dem Helden das Leben rettet und sich schließlich in ihn verliebt, hat mir sehr viel Spaß gemacht. Je weiter die Geschichte gedieh, desto klarer war, dass diesmal nicht der Mann die Hauptperson sein würde, sondern Sam. Und natürlich die grandiose Natur des Colorado Plateaus.

Da ich seit Jahren von Fossilien und insbesondere Dinosauriern fasziniert bin, war es für mich kein weiter Sprung zu einer Paläontologin als Heldin. Ihr konnte ich mein Interesse an der Landschaft, den Fossilien und deren Entstehung mitgeben und sie ein wenig darüber berichten lassen. Sam liebt die Ruhe und den Frieden auf dem Colorado Plateau und hätte dort sicher ewig weitergegraben wenn ich ihr nicht den Helden und die Gefahr, die er mit sich bringt, geschickt hätte. Ich liebe es einfach, meine Figuren durch die Hölle zu schicken und zuzusehen, wie sie sich mühsam wieder herauswinden, um dann zu ihrem wohlverdienten Happy End zu gelangen.

Der zweite Band der Dilogie ‚Verhängnisvolle Jagd’ spielt zuerst in Südafrika, genauer gesagt im Hluhluwe-Umfolozi-Park, auch hier habe ich wieder viel Wert auf die Natur gelegt, in der sich die beiden Helden Laurel Harrison und Rey Dyson im Rahmen einer Wandersafari aufhalten. Neben der Landschaft kommen diesmal auch etliche Tiere vor – und Verbrecher, die nicht davor zurückschrecken, unliebsame Zeugen zu beseitigen. Das führt dazu, dass sich Laurel und Rey viel schneller zusammenraufen müssen, als sie es normalerweise getan hätten. Zusammen erkunden sie dann auch den Grand Canyon – nur um abermals in Gefahr zu geraten.

Beide Bände der Dyson-Dilogie sind also randvoll mit Natur, Spannung und natürlich Romantik. Viel Spaß mit den Dysons!

Vielen Dank an Michaela Rabe alias Michelle Raven! Wer mehr über die Autorin wissen will, kann in unserer Bibliografie nachschauen.


Quelle: egmont lyx
Quelle: egmont lyx

Das Copyright bei diesem Special liegt bei Michaela Rabe bzw. kleeblatts bücherblog. Eine Vervielfältigung, ein teilweiser Auszug darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung von uns bzw. der Autorin vorgenommen werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen