Dienstag, 1. Oktober 2013

Meine Harry Potter Episoden 1 bis 7 von SONJA


© Sonja Kochmann
gesehen im Elbenwald/Hannover

Harry Potter hat mich jahrelang nur den Kopf schütteln lassen, warum Erwachsene derart ausrasten, wenn ein neues Buch erscheint. Ich habe mir die Berichte über gesicherte Buchtransporter, überlastete Briefträger zur Geisterstunde und verkleidete Erwachsene, die sich mit Kindern um Bücher prügeln, im Fernsehen angeschaut und gedacht: „Gott sei Dank, ich gehör nicht dazu.“

Quelle: Carlsen


Eines Tage langweilte ich mich zu Haus (während einer extrem nervigen Grippe) und die Neugier siegte. Ich habe gedacht, versuchen kann man es ja mal; aber nicht für den Preis und ersteigerte mein Exemplar bei einem uns bekannten Auktionshaus und ich las und las und war enttäuscht, das es zu Ende war.



Quelle: Carlsen

So rannte ich schnell zum PC und ersteigerte Band 2 (immer noch ein klein wenig überzeugt davon, dass ich bald zu erwachsen für dieses Buch sei). Ich fieberte weiter mit und beschloss noch während ich Band 2 las, Band 3 zu ersteigern.


Quelle: Carlsen

Doch das kam nicht! Panik!!! Die Büchersendung verspätete sich - ok es war inzwischen Vorweihnachtszeit, aber was interessiert einen Harry Potter Junkie (jajaja die Sucht war da) Weihnachtsgeschenke von anderen Leuten???

Als das Buch eintraf, musste ich meiner besseren Hälfte erst einmal erklären, dass ich das Buch gebraucht ersteigert hatte, denn die Widmung lautete: „Ich hab Dich ganz doll lieb mein Schatz – Klausi“. An dieser Stelle Grüße an Schatz und Klausi – Ihr hättet das Buch ruhig per Express verschicken können ;-).


© Sonja Kochmann


Quelle: Carlsen

Inzwischen schlauer – traf das Buch rechtzeitig vor dem Zuklappen des dritten Buches ein, so dass ich nahtlos weiter lesen konnte. In meinem Kollegenkreis wurde ich belächelt, wenn ich erzählte, das Severus mein Held sei. „Der ist doch böse.“ Nun bekam ich zeitgleich auch die ersten DVDs in die Hand gedrückt und war unschlüssig, ob ich diese vor Abschluss der (damals noch 6) Bände anschauen sollte.

Quelle: Carlsen


In meine Weihnachtseinkäufe wurden schließlich Band 5 und 6 nahtlos integriert, da diese Bände so neu und aktuell waren, dass ich stets im letzten Moment überboten wurde – ich wäre bestimmt eine gute Werbefigur für dieses Auktionshaus geworden, da mein Kopf bei verlorener Auktion auf die Tischplatte knallte und bei gewonnener Auktion ein kleiner Freudentanz um den PC erfolgte....ach ja – ich las und las – in Rekordzeit.



Quelle: Carlsen

Severus war weiterhin mein Freund....alle schauten mich böse an... Ich begann die Filme zu schauen und Rufus Beck zu lauschen...Alan Rickman war ein toller Severus und begann mir beim Lesen über die Schulter zu schauen. Bis zu diesem Zeitpunkt war ich noch ein vernünftiger Harry Fan, aber dann kam die Wende.

Quelle: Carlsen

Die englische Ausgabe erschien und man musste überall damit rechnen, das einem das Ende verraten wurde. In den Zeitungen stand spiegelverkehrt und auf dem kopfgedruckt eine Zusammenfassung des letzten Buches (wer macht denn so was?). Dies war die Zeit als ich mit einer Kollegin beschloss, unvernünftig zu sein und eine Harry Potter Nacht im Bertelsmann Club zu verbringen. Wir konnten uns erfolgreich gegen aufgemalte Blitze wehren, aber wir haben das Preisausschreiben und und und mitgemacht.

Kurz vor Mitternacht brach unkontrollierter Wahnsinn aus. Vor den Kassen bildeten sich Haufen. Keine Reihen. Haufen. Wir erwischten den Haufen an einer Kasse an der die Uhr nachging. D.h. das Buch konnte nicht verkauft werden, da die Kasse sich erst um Punkt 24 Uhr entsperrt hat. Die Leute waren irre. Ich wurde geschubst und gekratzt, obwohl genug Exemplare da waren. Ich weiß noch genau, dass es ein Wochenende war. Ich habe das Buch dann auch an diesem Wochenende gelesen, damit mir keiner etwas verraten konnte....Happy End (mit diversen Verlusten)...und ich hatte recht mit Severus *bäh*


© Sonja Kochmann
© Sonja Kochmann
gesehen im Elbenwald/Hannover
© Sonja Kochmann
gesehen im Elbenwald/Hannover

Nun einige Jahre später erfährt man durch die weiten des Imperiums....ach falsches Genre/Film, dass es eine Schmuckausgabe geben wird. Richtig toll. Da flattert aber mein kleines Harry Potter Herz. Ich würde diese Ausgabe in Ehren halten und meine etwas ramponierte Ausgabe an meinen kleinen Sohn abtreten. Der ist schließlich die nächste Generation. Und wenn er ganz lieb ist, dann darf der kleine Muggel sich auch die tollen neuen Bilder mit angucken.




1 Kommentar:

  1. Hach ja, und seit dem letzten Geburtstag hab ich so einen bekloppten Zauberstab (aus dem Elbenwald-Laden :D)
    Irgendwie war es auch schön, Harry nicht so direkt hintereinander lesen zu können sondern begierig auf jedes neue Buch zu warten. So habe ich die Reihe glaube ich fast siebenmal gelesen :)

    AntwortenLöschen