Montag, 17. März 2014

Morgan Rhodes - Falling Kingdoms: Flammendes Erwachen (01) von SINA

Quelle: Goldmann
Cleiona begibt sich auf eine gefährliche Reise, da sie ihr Königreich retten will. Denn es herrscht Krieg und zwei Heere greifen ihr Land an. Cleiona möchte die Elemente wiedererwecken, um den Krieg zu gewinnen. Unter ihren Feinden befindet sich Jonas, ein Berater des König Paelsia und Magnus, der Thronfolger aus dem Hause Limeros. Was keiner der drei ahnt: ihr Schicksal ist miteinander verbunden und sie müssen alle drei erkennen, dass alles nicht ist, wie es scheint.

Ich habe mir mit dem Buch sehr schwer getan, da es in für mich meist langatmige Passagen überging. So schweiften meine Gedanken ab und ich musste mich sehr konzentrieren, um überhaupt richtig in die Geschichte hineinzufinden. Letztendlich ist es mir aber nicht gelungen.

Ich muss zugeben, dass die Story wirklich gut durchdacht ist, es hätten aber ruhig ein paar Seiten weniger sein können, um allem den richtigen Pfiff zu geben.

Cleiona, Cleo genannt, war mir sehr sympathisch. Ihre Figur ist gut gezeichnet, wirkt lebendig und farbenfroh. Trotzdem hat mir doch etwas bei ihr gefehlt, was genau, kann ich gar nicht richtig sagen.
Ihre „Mitstreiter“ Jonas und Magnus waren mir zu Anfang gar nicht grün. Dies hat sich zwar im Laufe der Geschichte geändert, trotzdem blieb ich immer misstrauisch.

Richtig Fahrt nimmt das Buch erst am Ende auf und hier überschlagen sich dann fast die Ereignisse. So wird ein neuer Charakter eingeführt, der wahrscheinlich in den Nachfolgebänden eine entscheidendere Rolle spielen wird. Welche genau, ist jedoch noch nicht ganz schlüssig.

Die Geschichte ist richtige High Fantasy mit allem, was dazugehört.

Manche Figuren blieben jedoch blass, obwohl sie für die Geschichte wichtig sind. Ob diese in den Nachfolgebänden weiter ausgearbeitet werden, bleibt abzuwarten.

Da die Handlung sehr komplex ist, ist Aufmerksamkeit gefordert, die bei mir jedoch nicht vorhanden war, gerade durch die Längen, die ich oben schon erwähnt habe. Somit musste ich auch manches zwei Mal lesen, um es zu verstehen.
Vielleicht war es einfach nicht die richtige Zeit für dieses Buch, da es ja doch von vielen sehr gelobt wird.

Hinter dem Pseudonym Morgan Rhodes soll sich die Autorin Michelle Rowen „verstecken“.

Fazit:
Der erste Teil einer Serie, der mich nicht überzeugen konnte.

Ich vergebe 4 von 10 Punkten.

Verlag: Goldmann
erschienen: 2013
Format: Taschenbuch
Seiten: 448
ISBN: 978-3-442-47919-1

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen