Montag, 5. Mai 2014

Hope Cavendish - Zeitgenossen: Kampf gegen die Sybarites (02) von SINA

Quelle: Hope Cavendish

Gemma hat es geschafft, sich und ihre Freunde Mandy, Francisco und Miguel bei den Sybarites einzuschleusen. Ihr Plan, die grausame Vampirsekte zu vernichten steht kurz vor der Vollendung. Doch plötzlich taucht Giles dort auf und bringt Gemma durcheinander. Doch sie nehmen gemeinsam den Kampf gegen die Sybarites auf, dessen Ausgang ungewiss ist und die Freunde zu einer Trennung zwingt. Doch Gemma's Weg durch die Geschichte ist interessanter, als mancher glaubt.

Nachdem mir der erste Teil Gemmas Verwandlung schon gut gefallen hat, war ich natürlich gespannt, wie die Autorin das Leben der Vampirin Gemma weiter gestaltet und welche Abenteuer sie noch bestehen muss.

Der zweite Teil fängt mit einer kleinen Zusammenfassung des ersten Teils an und schon ist man wieder mittendrin, als Gemma, Maddy, Francisco und Miguel ihren Plan, den Kampf gegen die Sybarites aufzunehmen, in die Tat umsetzen. Man merkt sehr wie wichtig den vier ihre Freundschaft zueinander ist.
Auch Gemmas Zerrissenheit bezüglich ihrer Gefühle gegenüber Francisco und später dem wieder auftauchenden Giles.

Auch der Schreibstil der Autorin ist wunderschön zu lesen, da er mir mit einer Leichtigkeit auch noch ganz nebenbei etwas über die französische und englische Geschichte beigebracht hat.

Besonders gut hat mir gefallen, dass historische Persönlichkeiten, in diesem Fall Mary Shelley (Frankenstein) oder gar John Polidoris (Der Vampyr) mit in die Geschichte aufgenommen wurden. Diese beiden Romane gehören zu meinen liebsten Klassikern der Literatur.

Neue Charaktere werden eingeführt, ein weiterer Feind taucht auf und die Aussicht auf den dritten Teil wird auch noch mit einem schönen Cliffhanger versüßt.

Fazit:
Vampire mit ungewöhnlicher Mission. Von mir gibt es 10 von 10 Punkten.

Verlag: Selfpublishing
erschienen: 2014
Format: ebook
Printseiten: 228
ISBN: 9781494457389 

s. a. Bibliografie Hope Cavendish

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen