Dienstag, 9. Juni 2015

Jannes C. Cramer: Mira Magica - Böse und Gut von CORINNA

© Jannes C. Cramer
INHALT:
Mira ist ein ganz normaler Teenager. Sie geht zur Schule, hat ihre besten Freundinnen und liebt ihre Eltern.
Doch eines Tages trifft sie ein seltsames Wesen, das Mira aus der Bahn wirft. Vigil ist dafür zuständig den Teenager mit der magischen Welt vertraut zu machen, denn eben diese Welt gehört zu ihrem Leben. Ob sie es nun möchte oder nicht.
Doch mit Vigils Besuch beginnt auch eine Veränderung für Mira. Ein Versteckspiel startet, denn schließlich dürfen ihre Familie und ihre Freunde nichts von der Magie wissen. Und es gibt auch Menschen und Wesen, die es nicht nur gut mit Mira meinen...



Mit „Mira Magica – Böse und Gut“ habe ich nun das zweite Buch von Jannes C. Cramer beendet. Für mich, die bisher lediglich seinen Thriller „Die Frauenkammer“ kannte, war dieser Wechsel besonders spannend. Schließlich spielt dieses Buch in einem ganz anderen Genre. Und doch, auch hier konnte der Autor mich mit seiner Erzählart überzeugen.

Dieses Buch beginnt wie ein ganz normales Jugendbuch. Wir lernen die junge Mira kennen, tauchen ein in ihre Schulprobleme, erleben sie mit ihren Freundinnen und der Familie. Alles ganz normal... und doch... Mira hat eine Begegnung, die ihr Leben komplett verändert.

Mir hat hier der Wechsel von der normalen Welt zur Fantasie sehr gut gefallen. Jannes C. Cramer schafft es sehr bildlich beide Welten zu vereinen und mit seinem unterhaltenden Schreibstil eine gute Brücke zwischen Leser und Buch zu bauen.
Dabei hat mir besonders der Zusammenhalt von Miras Familie gefallen, der sehr stark ist. Auch wenn er durch Miras Geheimnisse auf eine harte Probe gestellt wird, war die Bindung und Liebe sehr greifbar und sympathisch.

Zusätzlich ist die Magie, die sich in diesem Buch eröffnet sehr faszinierend. Es gibt Wesen, die ich so noch nicht kannte, viele Zaubersprüche und eine ganz eigene Welt, die sich Seite für Seite eröffnet.

Die Geschichte nimmt recht schnell an Fahrt auf und schneller als man sehen kann ist man mitten im Geschehen. Allerdings gibt es auch einen kleinen Abzug von mir. Denn ich hatte zum Teil ein Problem damit, eine Beziehung zur Protagonistin aufzubauen. Zwar war Mira mir stellenweise nah, trotzdem verschob sich dieser Eindruck immer mal wieder und ich hatte Probleme ihrem Leben zu folgen.

Dies änderte sich zum Glück aber wieder und das Buch begeisterte mich erneut. So kam es auch, dass ich es gerade zum Ende hin nicht mehr aus der Hand legen mochte.

Mein Fazit:
Ein phantastisches Jugendbuch mit viel Magie, tollen Wesen und einer unterhaltenden Geschichte. Ich hatte zwar im Mittelteil meine Probleme, bin aber vom Buch und seinem Verlauf durchaus begeistert.

7 von 10 Punkten!

Verlag: Books on Demand
Erschienen: 2014
Seiten: 344
ISBN: 978-3738609097
Format: Taschenbuch
auch als eBook erhältlich!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen