Mittwoch, 16. März 2016

Rezension // M. Leighton: The wild ones - Verheißung von CORINNA

Folgende Links kennzeichnen wir gemäß   
§ 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
Quelle: Heyne
INHALT:
Sie sind so unterschiedlich und doch kreuzen sich ihre Wege.

Violet die ruhige Frau, die immer für ihre Freunde und Familie da ist, sich für jeden aufopfert und nur das Beste möchte, lernt IHN kennen. Jet.
Jet ist nicht nur Rockmusiker, sondern auch ein Frauenheld, Lebemann und steht mitten im Leben.
Die Bühne ist sein Zuhause und Violet sein nächstes „Opfer“... doch da hat er die Rechnung ohne sie gemacht...



Ihr braucht einen sicheren Lesetipp im Bereich Liebe, Erotik und Unterhaltung? Ich habe bisher jedes der auf deutsch erschienenen Bücher von der Autorin M. Leighton gelesen und kann euch nur sagen, bei ihr seid ihr an der richtigen Adresse.

Auch in diesem dritten Buch der „The wild ones“-Reihe gibt es wieder eine Mann-Frau-Kombination, die es in sich hat. Violet, die liebenswerte Sozialarbeiterin und Jet, der Lebemann und Frauenheld könnten unterschiedlicher nicht sein.
Beide lernen sich an einem ungewöhnlichem Ort kennen, gerade Violet ist es die sicherlich nichts anderes als Freundschaft von Jet möchte und doch knistert es immer mehr zwischen den beiden Protagonisten.

© Corinna Pehla


Dabei ist es M. Leighton in diesem dritten Buch gelungen, die Protagonisten so interessant zu umschreiben und sie in solche Situationen zu bringen, die eine Lesepause schlicht unmöglich machen. Muss man dann doch pausieren, so hängen die Gedanken dem geschriebenen Wort nach und es zieht regelrecht zurück zum Roman.

Mir haben die Charaktereigenschaften der beiden Figuren gefallen. Sofort wird klar, das erste Bild täuscht und es steckt mehr hinter bestimmten Handlungen. Gerade diese Tatsache lockt, schließlich wissen geübte Leser(innen), dass alle Geheimnisse irgendwann ans Licht kommen. Ich muss gestehen, dass ich überrascht war, wie viel Herz gerade diese Konstellation hat und dies hat mich wirklich überzeugt.

Der Schreibstil ist locker und leicht, mit viel Humor, Spannung und Unterhaltung. Es fühlt sich an, als würde man die Bilder vor seinen Augen sehen und dies macht unheimlich viel Spaß.

Für mich ist dieser Teil mit Abstand der beste der Reihe. Wobei ich anmerken möchte, dass man bei „The wild ones“ jedes Buch für sich lesen kann. Sie sind abgeschlossen, man trifft keine Personen aus anderen Büchern wieder und sie könnten auch allein für sich stehen.

Mein Fazit:
Ein sicheres Buch, wenn Ihr gute Liebesgeschichten mit viel Herz und Humor mögt. Ich hatte wunderbare Lesestunden.

10 von 10 Punkten

Verlag: Heyne
Erschienen: 2015
Seiten: 320
ISBN: 978-3-453-54585-4
Format: Taschenbuch
ISBN eBook: 978-3-641-16281-8

© Corinna Pehla

1 Kommentar:

  1. Waaahhh *__* Das Buch will ich auch noch lesen. :D
    Schön dass es dir so gut gefallen hat. )))

    Grüßchen
    Tanya (Bookish Neverland)

    AntwortenLöschen