Montag, 20. Juni 2016

Lesung: Anna Todd - Before us von SONJA



© Sonja Kochmann

© Sonja Kochmann


Anna Todd der weibliche literarische Popstar der "young adult" Buchszene kommt nach Deutschland und alle müssen hin. Wer nicht hin geht, hat selbst Schuld oder keine Karte abbekommen....auch ich musste hin. Es ist schon einiges geschrieben worden, aber ich werde aus gutem Grund auch noch einmal meinen Senf dazu geben.

Tessa und Hardin ein Pärchen, was mir einige tolle und schwere Buchstunden beschert hat. Warum? Ich war nicht immer mit Hardin glücklich und auch nicht mit dem langen Verlauf der Handlung. Dennoch gestehe ich der Autorin zu, etwas besonders geschaffen zu haben. Vom Internet in die Bestsellerlisten. Vom Schreibtisch in die Fanmenge und das ganz ohne Allüren.


© Sonja Kochmann


Im Vorfeld (ein Montag) gab es schon eine live Lesung (https://www.litlounge.tv/online-event/us) auf der Verlagsseite, die ich mir aus Neugier ansah. Mona Kasten moderierte und da das Buch "Before us" aus Hardins Sicht geschrieben ist, las den deutschen Part Bastian Hagen. Hierbei fiel mir erstmalig negativ auf, wie oft sich Bastian Hagen verlas! Selbst bei den Namen gab es noch einige Schwierigkeiten, was ich schon ein bisschen peinlich fand, denn selbst wenn es Premiere auf einer Lesereise ist, sollte dies doch vorher geübt werden!?


© Sonja Kochmann


Auch am Abend meiner Lesung in Hannover (der Samstag - also die gleiche Woche) hakte es ordentlich. Teilweise konnte Bastian Hagen vor lauter Lachen nicht weiter lesen. Dies mag vielleicht am hohen Östrogenpegel der anwesenden Damenwelt gelegen haben. Denn die anwesenden Damen waren hin und weg von ihm, da er so aus sah wie Hardin und so süüüüüüüüüüüüüß war. (Die Zitate, die teilweise fielen. lasse ich hier mal weg, aber er war ein genauso begehrtes Fotomotiv wie die Autorin selbst).
So hatte er auch kein Problem bei soviel anhimmelnden Augenpaaren zu erzählen, dass er genau wie Hardin unter Bindungsproblemen leidet - hat kaum einer mitbekommen....es seufzten ungefähr 200 junge Zuhörerinnen oder mehr.


© Sonja Kochmann


Eine Besonderheit des Abends gab es. Die Autorin, die selbst nicht gern liest, las einen klitzekleinen Part auf Englisch vor. 

Dann kam die Fragerunde bei der auf die neuen Bücher um Landon oder die mögliche Besetzung der Verfilmung eingegangen wurde. Aufgrund der großen Fanzahl und der hohen Bücherstapel ging es dann auch recht rasch an das Signieren und Fotografieren. 


© Sonja Kochmann



Obwohl ich mich teilweise mit der Reihe schwer getan hat, werde ich wohl weiterlesen, da ich ein bisschen neugierig bin.....und die Autorin durch ihre offene Art wirklich eindrucksvoll war.


© Sonja Kochmann

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen