Donnerstag, 6. Juli 2017

Julie Briac - Château de Mérival: Der Traum vom Glück von SONJA


Quelle: Knaur TB


INHALT:
Cora kehrt ins Médoc in Frankreich zurück. Sie hat einige Dinge mit Robert, Pascal und den übrigen zu klären.....

FAZIT:
Nach dem ersten Teil "Der Geschmack der Leidenschaft" geht es nun endlich wieder vom tristen England ins sonnige Frankreich! Denn Cora hat ein Jobangebot, sie soll über die Weinanbaugebiete im Médoc schreiben und da sie mit Robert und Pascal noch ein Hühnchen zu rupfen hat und sich bei ihr die dritte Gewinnerin gemeldet hat, werden die Koffer erneut gepackt. Wem das alles nichts sagt, der sollte vorher unbedingt den oben genannten ersten Teil lesen!

Cora scheint ihren Ruhepunkt im Médoc gefunden zu haben, denn Arbeit und Leben im tristen England machen sie depressiv. Um so mehr freut sie sich wieder in der Natur zu sein. Die grünen Weinberge, die Sonne, der Wein und das gute Essen. Bei den Beschreibungen möchte man dann doch auch gleich seinen Koffer packen und auswandern. Ein echtes Sommerbuch.

Coras "Männerchaos" lässt sich nun jedoch in diesem zweiten Band der Trilogie nicht so leicht beheben und auch die Bauarbeiten bedrohen weiter hin das kleine Weingut Levall. Doch Cora hat neue tatkräftige Hilfe im Gepäck. Augenscheinlich ein alternativer Hippie, war Amy vor ihrem Ausstieg Anwältin. Sie sorgt erst einmal für Chancengleichheit und scheint nebenbei den brummeligen Maxime zu zähmen. Ein schweres Unglück offenbart weitere Geheimnisse, von denen Cora nicht die Finger lassen kann.

Die Autorin bleibt ihrem Schreibstil treu: locker und leicht und lediglich mit angedeuteten verstohlenem Sex. Nebenbei erfährt der Leser durch Coras Recherchen etwas über Weinbau und Verköstigung.

Das Zusammenspiel der vielfältigen Protagonisten sorgt in der Kulisse Frankreichs für ein abwechslungsreiches Sommerbuch, dass ich bereits nach zwei Tagen ausgelesen hatte. Ich freue mich bereits jetzt auf den finalen Band "Das Ende der Sehnsucht" und vergebe volle Punktzahl.

Verlag: Knaur TB
erschienen: 2017
Seiten: 256
ISBN: 978-3426519820


© Sonja Kochmann



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen