Freitag, 8. September 2017

Rezension // Susan Mallery - Der Sommer der Inselschwestern von SONJA


Folgende Links kennzeichnen wir gemäß  
§ 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
Quelle: HarperCollins


INHALT:
Auf Blackberry Island stehen drei Häuser. Zwei sind bewohnt. Doch die Nachbarinnen stehen nicht wirklich im Kontakt zueinander. Dies alles ändert sich, als die Kinderärztin Andi nach einer geplatzten Hochzeit, das Haus in der Mitte kauft und saniert. Bestehender Kummer und unerwartete Hilfe führen zu einer wahren Freundschaft zwischen den drei Frauen Deanna, Boston und Andi.

FAZIT:
Susan Mallery ist eine feste Größe im Liebesromanbereich. Häufig sind ihre Geschichten jedoch sehr lustig und haben einen echten Mädchentouch. Manchmal war mir das vom Erzählstil zuviel Freude und Glück auf einmal.

Doch dieses Buch spielt genau wie "Wie zwei Inseln im Meer" auf Blackberry Island. Nein, man muss den anderen Band nicht gelesen haben, da es sich um völlig neue Protagonisten handelt. Doch diese Bücher sind ernster. Die Themen reifer und nicht aus einer rosaroten Welt, in der lediglich ein Partner gesucht wird. 

Das Buch handelt von drei Häusern, den sogenannten drei Schwestern. In jedem Haus wohnt jemand und unter jedem Dach gibt es ein "Ach". Der Spruch musste an dieser Stelle sein, denn äußerlich geben viele eine heile Welt vor, die sie zwar gern anstreben, die sich aber aufgrund von Schicksalsschlägen, Alltag etc. gar nicht umsetzen lassen.

So gibt es die Künstlerin Boston, die mit ihrem Mann eine Ehekrise durchmacht, da sie erst kürzlich ein Baby verloren haben. Dann wäre da noch die perfekte Hausfrau und Mutter von einer Schar von Kindern Deanna, die äußerst strenge Regeln aufstellt und sich damit in der eigenen Familie unbeliebt macht und die junge Kinderärztin Andi, die nach einer geplatzten Hochzeit spontan eine neue Heimat sucht und den Bauunternehmer und zufälligerweise Witwer Wade, der ihr Haus saniert, sehr anziehend findet.

Sie alle haben auf den ersten Blick nichts gemeinsam, doch das Schicksal schweißt die drei auf glaubwürdige Art und Weise zusammen. 

Die literarische Umsetzung hat mich ein wenig an den Schreibstil von Debbie Macomber erinnert, die ich inzwischen als meine Lieblingsautorin bezeichne. Daher vergebe ich volle Punktzahl mit Sternchen für dieses mitreißende Buch mit dem wunderschönen Cover.

Verlag: HarperCollins
erschienen: 2017
Seiten: 368
ISBN: 978-3959670876

© Sonja Kochmann
Himmlische Schwestern von Räder mit dem Buch "Der Sommer der Inselschwestern"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen